Neuer Verein in Schneidhain löst Vereinsring ab

Heimat- und Brauchtumsverein Schneidhain wird gegründet

Aus einer Initiative einiger aktiver Bewohner des Stadtteils Schneidhain, die sich zum Ziel gesetzt haben die Kultur und die Bräuche ihres Dorfes aufrecht zu erhalten und zu pflegen, entsteht nun ein neuer eingetragener Verein. Mit Blick auf die traditionsreiche Kerb, die Faschingsveranstaltungen, der St. Martins-Umzug, das Hinkelsteinfest und Co., soll der „HEIMAT UND BRAUCHTUMSVEREINS SCHNEIDHAIN IM TAUNUS 2017 e.V.“ am Freitag, 19. Mai um 20 Uhr, im Landgasthof zur Dorfschänke gegründet werden.

Die bisherige Konstellation, in der sich die in Schneidhain ansässigen Vereine, im Zusammenschluss, als „Vereinsring“ um die Pflege der brauchtümlichen Veranstaltungen kümmern, passt nicht mehr zu den Anforderungen, die die Brauchtumspflege mit sich bringt. Die ursprünglichen, in der jeweiligen Satzung festgehaltenen Interessen der drei Vereine (Feuerwehr, SG BW Schneidhain & Gesangsverein Schneidhain) sind doch zu verschieden. So entschied man sich, natürlich in Übereinstimmung mit diesen Vereinen, dazu den neuen Heimatverein zu gründen.

Zur oben erwähnten Gründung des Vereins möchten die Initiatoren Christine Grafe-Vidakovich, Oliver Ernst, Jens Werner, Kirsten Butz und Eric Strotkemper jeden herzlich einladen, der aktiv an der Heimat- und Brauchtumspflege des Stadtteils Schneidhain teilnehmen möchte.

Für weitere Informationen oder gerne auch schon Anregungen, scheuen Sie sich nicht Kontakt aufzunehmen.

 

Kontakt: Christine Grafe-Vidakovich, 06174 21140 oder Oliver Ernst 06174 930204

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.